Über´s Sammeln


Warum Münzen sammeln?

„Wer sammelt denn heute noch Münzen?"

"Woher weiß ich denn, was auf den unterschiedlichen Exemplaren abgebildet ist?"

Und wer hat überhaupt das Geld für diese hochpreisigen, rundgeprägten Edelmetalle?“

Diese Fragen mögen sich manche Einsteiger und Interessierte stellen.

Vielleicht denken Sie, die Leidenschaft für das Münzensammeln sei nur etwas für wohlhabende Antiquitätenhändler, die sich mit alten, angelaufenen und unbezahlbaren Münzen beschäftigen.

 

Doch weit gefehlt: Das Sammeln von Münzen ist ein zeitgemäßes und modernes Hobby, das auf ganz unterschiedliche Weise sehr lohnenswert ist.

Und Einsteigen kann man nicht erst, wenn man kurz vor der ersten Million steht, sondern bereits mit 20 Euro lässt sich der erste Schritt in die Welt der Münzen machen.

 

Seit dem es Geld als kleine, geprägte Metallscheiben gibt, sammeln die Menschen Münzen. Die Faszination für diese glänzenden, massiven Münzen aus Edelmetallen ist seit jeher ungebrochen.

Münzen zu sammeln macht Spaß und Freude.

Es ist ein tolles Gefühl, eine Münze aus Silber oder Gold in der Hand zu halten, das Gewicht des Metalls zu spüren und die vielen kleinen Details im Motiv der Münze zu erkunden. Hält man die Münze ins Licht, so kommen auf eindrückliche Weise die matt geprägten Stellen zum Vorschein und kleine Schattenwürfe im Relief der Münze sind zu beobachten. Jede Münze bietet eine faszinierende Optik und Haptik.

Das Sammeln von Münzen ist ein spannendes Hobby und im wahrsten Sinne des Wortes eine „runde Sache“. Ganz egal wie alt Sie sind, mit Meine Münze entdecken Sie Ihre persönliche Leidenschaft für das Münzensammeln.

Niemand ist zu alt oder zu jung für eine „Begeisterung mit Zukunft“.

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Sammeln!

 

Im folgenden Artikel haben wir die wichtigsten Informationen für den Einstieg in die Numismatik zusammengefasst.

Einstieg in´s Münzensammeln

Welche Münzen kann ich sammeln?

Die Numismatik, wie der Fachbegriff der Münzkunde lautet, ist ein spannendes und vielfältiges Beschäftigungsfeld. Genau wie bei vielen anderen Hobbys gibt es auch in der Numismatik vielfältige Themenfelder. So kann man sich als Münzsammler beispielsweise auf das Sammeln von antiken Münzen fokussieren. Oder man sammelt Münzen aus der bewegten deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts.

 

Jedoch sind diese Münzen meist sehr teuer, der Erhaltungszustand ist nicht immer optimal und Fälschungen lassen sich oft nur vom Auge eines Fachmanns erkennen.

Neben den historischen Münzen gibt es auch die modernen Gedenk- und Sammlermünzen, die jedes Jahr von der Bundesrepublik Deutschland ausgegeben werden.

Davon gibt es ein breites Angebot, welches von den 20-Euro-Silbermünzen über die neuartigen Fünf-Euro-Münzen bis hin zu den 100-Euro-Goldmünzen reicht. Diese Münzen widmen sich historischen und kulturellen Ereignissen oder berühmten Persönlichkeiten. Viele der offiziellen Sammlermünzen beschäftigen sich zudem in Kleinserien mit den unterschiedlichsten Themen: Angefangen von unseren heimischen Vögeln bis hin zu den Klimazonen der Erde.

Mit welchen Münzen sollte ich einsteigen?

„Aller Anfang ist schwer“, bestimmt haben Sie dieses Sprichwort schon einmal gehört.

Doch wir können Sie beruhigen: Der Einstieg ins Münzensammeln ist kinderleicht und für jeden Geldbeutel machbar, wenn man weiß, wie man’s richtig macht:

Für den Einstieg empfehlen wir die aktuellen Ausgaben der offiziellen Sammlermünzen der Bundesrepublik. Diese sind in der Prägequalität Stempelglanz manchmal bereits zum Nennwert zu haben, also zu dem Geldwert, der auch auf der Münze aufgeprägt ist. Sie könnten mit dieser Münze daher im Supermarkt oder beim Bäcker bezahlen.

Besonders beliebt sind dabei die 20-Euro-Sammlermünzen, von denen es jedes Jahr fünf verschiedene Ausgaben mit unterschiedlichen Motiven gibt. Diese Münzen haben meist historische oder kulturelle Ereignisse als Thema oder stellen bedeutende Persönlichkeiten der Zeitgeschichte vor. So erfahren Sie spannende Informationen rund um die deutsche Geschichte.

Die 18 g schwere Münze besteht aus 925er Sterlingsilber und hat daher, anders als Geldscheine, einen echten Edelmetallwert.

Als weiteres Highlight bieten sich für Einsteiger die 5-Euro-Münzen an, die mit ihrem lichtdurchlässigen Polymerring nicht nur junge Sammler begeistern. Bei diesen Münzen bietet zudem der Sammlerwert lukrative Wertsteigerungspotentiale.

Wer als Einsteiger in die Welt der Münzen etwas mehr Geld investieren möchte, für den sind die offiziellen Goldmünzen sehr interessant. So bieten etwa die 20-Euro-Goldmünzen wie z.B. der „Pirol“ einen hochwertigen und spannenden Einstieg in die „goldenen Seiten“ der Numismatik.

Worauf beim Kauf von Münzen zu achten ist

Wichtig beim Einstieg ins Sammeln ist, dass Sie wissen, was Sie kaufen.

Nur offizielle Ausgaben dürfen die Bezeichnung „Münze“ tragen.

Seien Sie bei Begriffen wie „Gedenkprägungen“ oder „Medaille“ skeptisch.

Beachten Sie außerdem immer Metallgehalt und Gewicht der Münze. Bei seriösen Münzhändlern sind diese wichtigen numismatischen Daten immer klar erkennbar angegeben.

Eine offizielle Sammlermünze erkennen Sie daran, dass auf der Münze immer ein Nominalwert wie „20 Euro“ und der Schriftzug „Bundesrepublik Deutschland“ aufgeprägt ist.

In unserem Meine Münze-Onlineshop finden Sie nur offizielle Ausgaben und damit nur echte, hochwertige Münzen. Das garantieren wir. Mit unserem Shop möchten wir Ihnen einen einfachen und erfolgreichen Einstieg in die Welt der Münzen bieten und Sie als Sammler begeistern.

Münzen als Wertanlage?

Hochwertige Sammlermünzen können noch viel mehr, als den Sammler durch Haptik und Optik zu faszinieren. Durch den hohen Edelmetallgehalt der Sammlermünzen, die meist aus 925er Silber oder 999er Feingold bestehen, stellen Münzen eine aussichtsreiche Investition und eine effektive Krisenvorsorge dar. So können Münzsammler die beruhigende Gewissheit haben, dass Sie in jedem Krisenfall eine handfeste, finanziell wertvolle Absicherung haben. Denn mit Gold und Silber konnte man in der Geschichte der Menschheit immer bezahlen.

 

Was hat es mit dem „Sammlerwert“ auf sich?

Bei Münzen gibt es im Gegensatz zu reinen Edelmetallen immer noch einen sogenannten „Sammlerwert“. Dieser richtet sich nach der Nachfrage und Seltenheit einer Münze. Die modernen Gedenkmünzen werden nur in limitierter Stückzahl geprägt, es gibt also nur eine begrenze Menge dieser Münzen. Wollen nun mehr Sammler diese Münzen kaufen als es die Stückzahl hergibt, dann steigt der Preis der Münze. Dieser Sammlerwert kann in manchen Fällen wie der 5-Euro-Münze „Planet Erde“ sogar enorm steigen.

 

Es kann sich also auch finanziell sehr lohnenswert sein, in Münzen zu investieren.

Warum „Meine Münze“?

Wir bieten Ihnen nur hochwertige Sammlermünzen aus echten Edelmetallen und besondere Kursmünzen an. Bei uns finden Sie keine wertlosen „Gedenkmedaillen“ zu überzogenen Preisen.

Mit Seriosität, Kompetenz und wertvollen Münzen zu fairen Preisen möchten wir Sie als Sammler überzeugen. 

Wir sind ständig dabei, zu jeder Münze ausführliche Hintergrundinformationen bereitzustellen und Ihnen wertvolle Tipps zum Thema Münzensammeln zu geben.

 

Steigen Sie mit Meine Münze in die spannende Welt der Numismatik ein und entdecken oder vertiefen Sie Ihre Leidenschaft für´s Münzensammeln!